KKR_5185Kanuslalom ist eine der Wettkampfdisziplinen des Kajaksports.
Bei dieser wird sowohl gegen die Stopuhr als auch gegen Kontrahenten gekämpft. Ziel ist es, eine durch Tore vorgeschriebene Wildwasserstrecke in kürzester Zeit fehlerfrei zu durchfahren.
Kanuslalom wird sowohl auf natürlichen Gewässern als auch auf künstlich angelegten Anlagen wie zum Beispiel dem Eiskanal in Augsburg ausgetragen.

Die Herausforderung des Kanuslaloms ist es, die Boote über die wildesten Wasser punktgenau durch eine Slalomstrecke zu manövrieren. Dafür ist es erforderlich das Wasser "lesen" zu können um die perfekte und schnellste Linie zu finden. Wellen und Walzen müssen geschickte genutzt werden um keine Zeit zu verlieren, zu kentern oder sich Strafpunkte einzuhandeln.
Mut, Kraft, Ausdauer, Geschicklichkeit und ein Auge für das Wasser zeichnen einen guten Slalomfahrer aus.

Eine Wettkampfstrecke ist zwischen 250m und 400m lang und besteht aus 18 bis 25 Toren. Die Tore müssen in einer festgeschriebenen Reihenfolge durchfahren werden. Abhängig von der Tor- Farbe muss die Durchfahrt flussabwärts (mit der Strömung) als auch flussaufwärts (gegen die Strömung) erfolgen. Dabei ist es egal ob die Tore vorwärts, rückwärts oder quer durchfahren werden.

Ein Tor gilt als korrekt befahren, wenn der Kopf und ein Teil des Bootes die Torstangen ohne Berührung durchfahren.

Strafpunkte werden vergeben, falls eine oder beide Torstangen berührt werden (2 Strafpunkte).
50 Strafpunkte werden vergeben wenn ein Tor entgegen der vorgeschriebenen Richtung durchfahren wird, ein Tor ausgelassen wird, wenn Tore in falscher Reihenfolge befahren werden oder Torstangen absichtlich zur Seite gestoßen werden damit ein Tor durchfahren werden kann.

Zur Ergebnisberechnung werden die Fahrzeiten und Strafpunkte addiert.

Es werden sowohl Einzelwettkämpfe als auch Mannschaftswettkämpfe mit 3 Booten pro Mannschaft ausgetragen.

img_0918_1 Es gibt drei Bootsklassen, die im Kanuslalom eingesetzt werden:

• Kajak- Einer K1, sitzend mit Doppelpaddel
• Canadier- Einer C1, kniend mit einem Stechpaddel
• Canadier- Zweier C2, kniend mit Stechpaddel

Ist dein Interesse geweckt Kanuslalom zu fahren, möchtest du dir die Sportart einmal anschauen oder wolltest du es schon immer mal ausprobieren?
Dann melde dich bei unserem Sportwart Kanuslalom Beate Ganser.

Leistungssportler des KKR

David Maas
Erfolge 2016


Elias Kuschinsky
Erfolge 2016


Emily Höller
Erfolge 2016


Hanna Cerweny
Erfolge 2016


Jacob Kuschinsky
Erfolge 2016


Juliane Tewes
Erfolge 2016


Linus Holdmann
Erfolge 2016


Lukas Gozolits
Erfolge 2016


Marian Arnu
Erfolge 2016


Mia Arnu
Erfolge 2016


Niklas Höller
Erfolge 2016


Philip Wüstendörfer
Erfolge 2016


Samuel Grotmann
Erfolge 2016


Severin Prijon
Erfolge 2016