Kajak Klub Rosenheim

Saalach Ausfahrt

Ausfahrt Saalach

Klein, aber fein: Saisonausklang auf der Saalach

Zwar waren die Einschränkungen durch Corona dieses Jahr noch deutlich spürbar. Aber trotzdem sollten auch die weniger erfahrenen Paddler vor dem Winter noch mal in einen ordentlichen Wildbach einbooten können.

Eigentlich hätte es ein Wochenende im Alpenparadies an der Salza werden sollen. Dort gab‘s aber kein Wasser (gerade mal 6,5 Kubik!). Deshalb sattelten wir kurzfristig auf die Saalach um, unseren verlässlichen Hausbach.

Am 2. Oktober, einem Samstag, trafen wir uns am KKR – natürlich alle geimpft oder getestet. Da wir erst mal nur zu fünft waren, ging das Laden rechts zügig vor sich. Nach der üblichen eineinhalbstündigen Autofahrt kamen wir am Einstieg in Au an. Dort trafen wir uns mit einem weiteren Mitpaddler, entrichteten unsere Flussgebühr, setzten die Autos um, und stiegen bei schönstem Sonnenschein und angenehmem Pegel (ca. 20 Kubik) in die Boote.

Der erste Schwall brachte uns gleich den ersten Schwimmer ein. Anschließend ging es sportlich, aber entspannt weiter. Bei der Innersbachklamm machten wir eine Pause und genossen den erst kürzlich gebauten Weg durch die Schlucht.

Zurück im Boot, nahmen wir fast jedes Kehrwasser mit – je kleiner, desto besser. Dazwischen gab es immer wieder landschaftlich schöne Abschnitte, auf denen wir uns unterhalten oder einfach die Aussicht genießen konnten.

Kurz vor dem Ausstieg in Unken genossen wir ausgiebig die dortige Spielstelle. Dabei gewannen mehrere Teilnehmer ungeahnte Motivation, beim Rollentraining mitzumachen.

Um die wohl letzte Ausfahrt des Jahres angemessen abzuschließen, suchten wir noch eine Pizzeria in Lofer auf. Nicht zuletzt dank der gut bestückten Konditorei-Theke beschlossen wir den Tag mit einer durchweg positiven (Kalorien-) Bilanz, und fuhren entspannt und zufrieden nach Hause.